Permalink

0

Tupperware-Party-Food: Wraps mit Thunfisch-Lauch- und Lachs-Gurken-Füllung + Bolognese-Pizzarolls + Kartoffelauflauf-Restln

Wrap mit Lachs und Gurke - sehr lecker!

Ein Abend mit Tupperparty-Ladies muss von ein paar netten Häppchen begleitet werden. Da wollte ich mit selbstgemachten Teigen für Wraps und Pizzarollen punkten. Tja, meine Gemüsehobel und mein Daumen waren dagegen. Daher gabs Fertigteige für Thunfisch-Lauch- und Lachs-Gurken-Wraps und auch für die Pizzarollen mit Bolognesefülle. Und ein kühler Kartoffelauflauf viel mir auch noch in die Hände.

Party mit 10 Girls und ich als Hahn im Korb darf kochen. Für mich der Himmel auf Erden 😉 Aber natürlich will man Damen, die sich in der Küche auskennen, schon etwas besonders Leckeres und Handliches vorsetzen. Also Fingerfood – oder Gabelbissen – mit Geschmack und Stil. Veggie-Wraps – ich schreibe bewusst nicht Pescetarier-Wraps 😉 – und als Ausgleich fleischige Bolognese-Pizza-Rolls.

An sich wollte ich noch pikante Muffins machen, doch als “besonder’s Restl” gab es noch kühlschrankkalten Kartoffelauflauf in Würfeln. Einmal mit Speck-Zwiebel und auch mit Karotte und Zwiebel recht lecker, wenn es ordentlich gewürzt wird. Das ist am wenigsten Arbeit, wenn es von gestern ist …

Zutaten für 2erlei Wraps – Thunfisch-Lauch und Lachs-Gurke

2 Pkg mit je 6 Wraps (idealerweise selbstgemacht, diesmal gekauft)
z.B. Tex Mex, aber bitte die große Variante, ca. 25cm Durchmesser. Sonst rollt ihr ewig.

Santa Maria Tex Mex Tortilla - nur nicht die Kleinen nehmen, sonst rollt man länger

Santa Maria Tex Mex Tortilla – nur nicht die Kleinen nehmen, sonst rollt man länger

   Thunfisch-Lauch-Wrap:
2x Jamis/Nuri-Sardinen 125g
1x Thunfisch in Öl aus der Dose
200g Frischkäse cremig
10 Sardellenröllchen mit 10 Kapern
(gibts als gemeinsame Röllchen – oder eben extra)
1EL Worcester Sauce
2TL Senf
2TL Ketchup
1EL Balsamicoessig
Abrieb einer 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
+ 1 Stange Lauch

   Lachs-Gurken-Wrap:
ca. 250g Räucherlachs, klein geschnitten (meist 2 Pkg)
200g Frischkäse cremig
125g Sauerrahm
1TL Senf
1EL Weißweinessig
Abrieb einer 1/2 Zitrone
3TL Dillspitzen (gefroren ist OK)
Salz, Pfeffer
+ 1 Gurke (mit ausgekratztem Fruchtfleisch)

Zubereitung 2erlei Wraps mit Lachs/Gurke & Thunfisch/Lauch

Für die Thunfischfüllung zuerst die Sardinen mit Frischkäse und allen Zutaten außer dem Thunfisch mit dem Pürierstab ordentlich zerkleinern. Dann den Thunfisch mit einer Gabel zerdrücken und klein machen. Den Thunfisch dann ohne Flüssigkeit zur Masse geben. Das Öl kann man zur leckeren Thunfisch-Mayo weiterverarbeiten, z.B. als 10sek-Mayo. Danach fertig abschmecken.

Der Lauch wird in Ringe geschnitten und die Ringe getrennt

Der Lauch wird in Ringe geschnitten und die Ringe getrennt

Feste Konsistenz für die Thunfischfüllung - es sollte im besten Fall nicht tropfen

Feste Konsistenz für die Thunfischfüllung – es sollte im besten Fall nicht tropfen

Die Lachsmasse ist auch schnell fertig. Rahm und Frischkäsen verrühren und dann den klein geschnittenen Lachs hinzufügen. Abschmecken und fertig. Dann wird gerollt. Wichtig ist nur: Nicht zu dick auftragen und der Inhalt sollte nicht zu dünn-flüssig sein. Creme drauf, dann Lauchringerl und Gurken in der Mitte verteilen.

Beim Wrap gilt: Nicht zu dick auftragen - und, umso fester gerollt, umso besser hält es später

Beim Wrap gilt: Nicht zu dick auftragen – und, umso fester gerollt, umso besser hält es später

 

Wrap mit Lachs und Gurke - sehr lecker!

Wrap mit Lachs und Gurke – sehr lecker!

Dann wird es in Rollen gekühlt – im Winter geht das wunderbar auf der Terrasse – und später geschnitten und z.B. auf einem Salatbett angerichtet. Oder einfach einmal schräg in der Mitte teilen, in die Hand nehmen und abbeißen. Hier als Fingerfood-Variante werden sie 2-Finger-dick geschnitten. Wichtig dabei nach 4-5 Schnitten das Messer abwaschen und trocknen, dann werden die Schnitte sehr viel schöner.

Thunfisch-Lauch-Wraps werden mit Nuri-Sardinen besonders lecker

Thunfisch-Lauch-Wraps werden mit Nuri-Sardinen besonders lecker

Um den Damen was zu bieten, gabs noch Pizza Rolls mit Bolognesesauce. Natürlich geht auch jede andere Sauce und idealerweise macht man den Teig selber. Diesmal war leider zu wenig Zeit dafür – und mit einem verletzten Daumen wollte ich nicht zu kneten beginnen. Den fertigen Teig recht kühl verarbeiten, da er sonst zu klebrig wird. Sauce verteilen, vielleicht noch würzen und geriebenen Mozarella drüber. Dann werden wie schon mit den Kürbisschnecken für Kinder auch hier 2-Finger-dicke Rollen geschnitten und bei 200°C Umluft ca. 25min gebacken.

Pizzarolls alla Bolognese - bisschen deftig darf es schon sein

Pizzarolls alla Bolognese – bisschen deftig darf es schon sein

Und eine lustige Variante einen Auflauf zu verarbeiten ist es kalt Würfel daraus zu schneiden. Nur müssen die geschichteten Kartoffeln recht dünn (fast durchsichtig) sein und sich mit der Sauce dazwischen gut vermischen. Aus dem Kühlschrank nehmen und mit sauberen Messer in 2cm-Würfel schneiden. Auch hier ist ein sauberes scharfes Messer Garant für saubere Ergebnisse.

Kartoffelauflauf mit Karotten - eignet sich kalt geschnitten und fein geschichtet auch als Spieß-Häppchen

Kartoffelauflauf mit Karotten – eignet sich kalt geschnitten und fein geschichtet auch als Spieß-Häppchen

Und dann wurde getuppert und getratscht. Nebenbei auf kleine Snacks zugreifen ist dabei natürlich immer ein Hit. Und sollte wider erwartend doch was überbleiben, dann … richtig 😉 In der Plastikbox im Kühlschrank ein paar Tage haltbar.

Alle Bilder zu 2erlei Wraps

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.