Permalink

0

Waldorfsalat a la Kühlschrankkochen

Einmal auf Toast und auch als Variante im Wrap, beides empfehlenswert ;-)

Die große Kunst in der Küche entsteht durch Ideen, die aus dem Kühlschrankinhalt zusammengebaut  werden, nicht aus einer perfekt geplanten Menüabfolge. 

Hier als kleines Beispiel eine Waldorfsalat mit Schinken … Da wurde Sellerie, ein 1/2 Apfel und Schinken aus der Festtagszeit verbraucht. 

 
Einmal auf Toast und auch als Variante im Wrap, beides empfehlenswert 😉


Rezept für 2 Personen
Waldorfsalat mit Schinken
 
1/4   Sellerie
2-3   Karotten
1/2   Apfel, säuerlich
2-3   Schinkenscheiben 
3EL  Sauerrahm
2EL  Magertopfen, alt. Schlag, wer es nicht so gesund mag 
1EL  Essig
1EL  Senf
1/2EL  Honig 
 
Salz, schwarzer Pfeffer, Zitronenabrieb 
 
Sellerie, Karotten und Apfel grob raspeln und den Schinken in passende Streifen schneiden. Restliche Zutaten zum Dressing mit Schneebesen vermengen. Dann alles zusammenwischen und abschmecken. 
 
Varianten: Käse, Gurke, Essiggurkerl oder Radieschen dazu/als Ersatz
 

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.