Permalink

0

Choripán: Argentinischer Hotdog mit Chimichurri

Choripan mit Chimichurri

Urlaubszeit ist Grillzeit – ist Freunde einladen – ist entspannte Zeit auf der Terrasse. Und wenn man für die Grillage schon was vorbereiten will, damit mehr Zeit für die Gäste bleibt, kann ich euch ein Choripan als Starter oder auch als kleinen BBQ-Main Course empfehlen. Chimichurri dazu, lecker Ding 😉  Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Blitz-Pilz-Stracciatella-Cremesüppchen an Knödel-Knusper-Gipfeln

Die Knusper-Gipfel in der Pilz-Suppe

An der Kassa im Supermarkt liegen Champignons – Bio aus Tirol. Zu schade um sie wegzuschmeißen. Und altes Brot und Semmelwürfel gibts auch noch zu verwerten. Als dann… es wird eine Hommage an die Tiroler Natur. Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Vleisch-Basis für Chili sin carne und Lasagne alla Veggie-Bolognese

Hochzeit von Vaschiertem und Sauce - Bindung garantiert

Ich bin absolut kein Fan davon Tofu, Weizeneiweiß & Co. als Schnitzel, Frankfurter oder Leberkäse zu tarnen, damit man sich als Vegetarier nicht ganz von der Fleischeslust trennen muss. Lieber weniger, dafür aber hochwertiges Bio-Fleisch. Doch mit Vegetarier an Board wird Familie und Gästen diese Bolognesesauce auf Tofu-Basis sicher schmecken bzw. wer schmeckt den Unterschied? Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Gesund wachsen-Apfelkuchen mit 2erlei Karottencreme

Wieder freue ich mich einen Beitrag für die gesunde Ernährung unserer Zukunft leisten zu dürfen. Da gehts natürlich um Bio, natürlich um gesunde Lebensmittel, und in diesem Fall auch um die bevorstehende Grippezeit.  Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Ceviche, Pet Nat und ein Teil Gewürztraminer – Weninger isst Meer

Es ist angerichtet - Ceviche an vielen tollen Weinen im Weingut Weninger.

Wenn südamerikanische Küche aus Hamburg auf nachhaltigen Blaufränkisch aus meiner Heimat trifft, weckt das nicht nur mein Interesse. Und, wenn dann noch Franz Weninger jun+sen auf Alwin Jurtschitsch und Tamara Kögl treffen, heißt es rasch einen Platz reservieren.  Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

1

Kochsalat – frisch aus dem Garten oder die letzte Ernte einfrieren

Beschriften, Einfrieren und im Winter gibts auch Grünes aus dem Garten

Kochsalat kommt einem heute selten unter, doch früher war das gang und gäbe – und sogar Iglo hat es gemischt mit Erbsen im Programm. Also wieder eine einfache Möglichkeit schnell den Sommer einzukochen und auch für den Winter haltbar zu machen. Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Krustenbrot aus Topfen, Müsliflocken und Dinkelmehl – Vollkorn/Glattes halb-halb

Hier sieht man die satte feste Kruste. Gute Zähne braucht es da schon ;-)

Ein verregneter Sonntagmorgen – alle schlafen noch außer dem Koch. Da kann man doch nur ans Brotbacken denken, oder? 😉 Ich hatte Lust auf Eierspeis und dazu ein echt krosses Krustenbrot – mit vielen guten Zutaten natürlich. Ein bisschen Topfen war noch übrig und eine Müsliflockenmischung… funkt auch an jedem anderen Wochentag 😉 Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

1

Steinofenbrot alla Toskana mit Tomatenterrine, Pilzpastete und Marillen-Curry-Aufstrich

Ich nenne es mal Steinofenbrot alla Toskana. Auch, wenn es “nur” auf Pizzastein gebacken wurde und ich das Brot gesalzen und mit etwas Olivenöl dazu gegeben habe – macht man ja nicht. Schmeckt aber trotzdem lecker. 

> 500g Mehl – hier mal 50/50 Dinkel/Weizen glatt mit 1TL Salz, 1EL Olivenöl und dann mit 300ml lauwarmen Wasser mit aufglöster Hefe (1 Würfel) mind. 15min kneten. 20min im Ofen bei 50 Grad gehen lassen, dann kneten, dann wieder gehen lassen… Danach Brot formen und bei maximaler Hitze (OU-Hitze 280 Grad, ganz unten) backen. 

Steinofenbrot alla Toskana

Steinofenbrot alla Toskana

Für die Pasteten habe ich Agartine verwendet. Vegane Gelatine aus Agar-Agar. Funkt auch gut… besonders, wenn man Vegetarier – oder wie ich Pescetaria – bekochen darf. 

Ich habe aus eingekochten und dann gesiebten frischen Tomaten eine sozusagen Natural-Tomaten-Terrine gemacht >> Einfach dicke Tomatensauce mit Agartine einkochen kühl stellen – und fertig. 

Tomaten-Terrine, Pilz-Pastete und Marillen-Curry-Aufstrich

Tomaten-Terrine, Pilz-Pastete und Marillen-Curry-Aufstrich


Mit Pilzen geht es ähnlich, nur eben mehr Aufwand >> Eierschwammerl putzen, mit kleinwürfeligen Zwiebelstücken anschwitzen. Sahne dazu, etwas Rahm, Salz, Pfeffer, wenig Senf dazu. Und dann mit Gelatine oder eben Agartine zu einer Pastete in einer Form – ggf. mit Folie ausgekleidet – stocken lassen. 

Für den Marillen-Curry-Aufstrich Marillen einkochen, Curry, Kurkuma, Cayenne, ggf. etwas Marillen-Schnaps und vielleicht noch bisschen Honig und Chili dazu. Je nach Festigkeitswunsch kann man auch weniger Agartine verwenden, dann wird es eben eher ein Aufstrich und nicht schnittfest. 

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Gebackenen Zucchini mit Feta-Remouladensauce

Zucchini gebacken an Feta-Remouladensauce, Kartoffeln und Salat

Gebackene Zucchini sind einfach ein Gedicht – wenn man dann auch noch für 50cent kleine heimische Zucchini vorm Müll rettet und dazu noch ein Stück Feta in einer Remouladensauce verarbeiten kann, gehts kaum mehr besser Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.
Permalink

0

Mediterrane Burger-Patties aus Knödelgebäck und altem Brot

Mediterrane Burger-Patties mit Salat und Bratkartoffeln

Aus alten Semmeln und Weckerln Knödel zu machen sollte in jeder Küche Standard sein. Aus den Knödeln aber leckere Burger-Laibchen für den Grill zaubern, und dazu noch mediterrane Urlaubsgefühle zu verbreiten, ist dann doch mal was anderes. Reste. Lecker. Schmecker.  Weiterlesen →

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.